Workshop

Die Bild-Ton-Schere

Ein Workshop zur Neuvertonung gefundener Home Movies auf Super-8. ANMELDEFRIST 30.9.!

Datum / Dauer:
06. - 19. Oktober 2019
Ort:
Filmmuseum Potsdam
Breite Str. 1A
Potsdam
Anmeldung bis :
30.09.2019

Im Rahmen des diesjährigen HOME MOVIE DAY Brandenburg bietet LaborBerlin e.V. einen Workshop, bei dem die künstlerische Praxis der Bild-Ton-Montage und die Ästhetik des Found-Footage-Films im Vordergrund stehen. Der Workshop findet in der ersten Oktoberhälfte an zwei ganztägigen Terminen im Filmmuseum Potsdam statt. Ziel ist es, in Gruppenarbeit gefundene Home Movies mit einem neuen Soundtrack zu versehen und den Bildern somit eine neue Bedeutungsebene zu verleihen. Durch das Spiel mit der „BILD-TON-SCHERE“ soll ein neues „drittes“ Bild im Kopf des Zuschauers entstehen.

Teilnehmer können - falls vorhanden - ihre eigenen Familienfilme auf Super-8 mitbringen oder sich aus einem bereitgestellten Fundus unbekannter Herkunft bedienen. Voraussetzung ist, dass das verwendete Super-8-Filmmaterial bereits über eine Magnet-Tonspur verfügt. Wir arbeiten direkt mit dem Super-8 Material, und nicht mit digitalisierten Scans.

1. WORKSHOP TAG (Sonntag, 6. Oktober 2019, 10:00-18:00 Uhr): Der Workshop beginnt mit einer Einführung in die Thematik. Hierzu sehen wir uns Beispiele aus der Filmkunst an. Im praktischen Teil sichten wir mitgebrachte und vorhandene Home Movies und entwickeln in mehreren Gruppen Ideen für eigene, kreative Soundtracks. Je nach Bedarf können Home Movies auch manuell geschnitten werden. Die dazu nötigen Werkzeuge werden gestellt. Parallel werden Sound-Ideen gesammelt, improvisiert, aufgenommen, heruntergeladen, ausprobiert, verworfen...

KW41 - Zwischen den beiden Workshop-Terminen haben alle Gruppen eine Woche lang Gelegenheit, sich privat zu treffen und an den Soundtracks weiterzuarbeiten...

2. WORKSHOP TAG (Samstag, 12. Oktober 2019, 10:00-18:00 Uhr): Beim zweiten Treffen werden wir dann die selbst gemachten Soundtracks gemeinsam anhören, diskutieren, ggf. überarbeiten. Am Ende wird jede Gruppe ihren Soundtrack vom Laptop (oder Tape) direkt auf die Magnet-Tonspur des Super-8-Films aufspielen. Hierzu benutzen wir diverse Super-8 Projektoren mit Tonaufnahme-Funktion (Elmo GS-1200 und Braun Visacustic 2000)

HOME MOVIE DAY (Samstag, 19.Oktober 2019, 14:15-15:00 Uhr): Die frisch vertonten Filme werden am Home Movie Day im originalen Super-8 Format vor großem Publikum präsentiert. Das Film-Screening findet im Kino des Filmmuseums Potsdam um 14:15 Uhr statt und dauert ca. 45 Minuten. Je nach Länge unserer Arbeitsergebnisse besteht Gelegenheit für ein Publikumsgespräch. Außerdem gibt es die Möglichkeit, die erstellten Filme vor Ort digitalisieren zu lassen und die Dateien mit nach Hause zu nehmen.

VORAUSSETZUNGEN:

• Grundkenntnisse der Tonbearbeitung (Aufnahme, Schneiden, Mixen)

• Eigener Laptop-Computer oder anderes Audio-Equipment - bitte mitbringen!

• Teilnehmer sollten in KW41 genug Zeit haben, um privat weiterzuarbeiten.

ACHTUNG! Eigene Home Movies können NUR verwendet werden, wenn sie bereits über eine vorhandene Magnet-Tonspur verfügen. Im Workshop wird die vorhandene Magnet-Tonspur gelöscht und neu bespielt! Gelöschte Tonaufnahmen gehen unwiederbringlich verloren!

TEAM: Catarina Cavallari, Natalia Fentisova, Giuseppe Boccassini, Bernd Lützeler.

TEILNEHMERZAHL: Min. 6 bis max. 12

TEILNAHMEGEBÜHR: 40 Euro (20 Euro für Mitglieder von LaborBerlin e.V.)

ANMELDUNG (bis 30. September): https://forms.gle/m4idxfvLRRjGMNDi7

Mit freundlicher Unterstützung von Kühn Video Technik, Foto Braune & screenshot

Der Begriff „BILD-TON-SCHERE“ beschreibt das Auseinanderdriften zweier miteinander verbundener Teile in verschiedene Richtungen. Im Film laufen Bild und Ton zwar parallel, müssen sich jedoch nicht notwendigerweise und nicht zu jedem Zeitpunkt direkt aufeinander beziehen...