Dr. Daniella Sarnowski



Dr. Daniella Sarnowski

Leiterin Qualitätsmanagements | Beauftragte für Behinderte

1Room 4407Tel: 0331.6202-151Send an E-Mail

Beauftragte für Studierende und Hochschulmitglieder mit Behinderung  und gesundheitlicher Beeinträchtigung (Beauftragte für Behinderte)

Ansprechpartnerin für Studieninteressierte und Studierende ist Dr. Daniella Sarnowski. Sie ist Anlaufstelle für positive und negative Kritik und Hilfestellungen im universitären Kontext.
Ziel an der Filmuniversität ist die vollständige Eingliederung und Förderung schwerbehinderter Studierender und Angestellter. Um dies zu ermöglichen, überwacht die Schwerbehindertenbeauftragte die Pflichtquote schwerbehinderter Beschäftigter, den barrierefreien Zugang zum Arbeitsplatz und die Diskriminierungsfreiheit in allen Bereichen. Behinderungen sind dabei nicht immer direkt sichtbar. Um dies umzusetzen, stellt sie sicher, dass die vom SGB IX Rechte erfüllt werden.

Diese umfassen unter anderem:

  • Barrierefreiheit am Arbeitsplatz,
  • Diskriminierungsverbot,
  • Individuelle Arbeitsmodelle ,
  • Gewährung des Zusatzurlaubs.

Ab einem Grad der Schwerbehinderung (GdB) von 30 kann die Gleichstellung beantragt werden.

Was ist eine Behinderung?

Kann zum Beispiel die Anwesenheit, durch eine Krankheit nicht erfüllt werden oder wird mehr Zeit für die Vorbereitung oder Durchführung von Prüfungen benötigt, besteht ein Anspruch auf einen Nachteilausgleich, wofür ein ärztliches Attest ausreichend ist.                                     

Service

Folgende Hilfestellungen und Beratungsangebote für Studierende und Angestellte der Filmuniversität:

  1. Antragsverfahren (Feststellung des Behinderungsgrades, Gleichstellung bei Agentur für Arbeit, Widerspruchsverfahren, uvm.)
  2. Behindertenparkplatz
  3. Finanzierungsmöglichkeiten über das Studierendenwerk Brandenburg

 

Weitere Informations- und Anlaufstellen finden Sie hier:

für Studierende: http://www.studentenwerke.de/behinderung

www.best-umfrage.de/PDF/BEST_barrierefrei_2011.pdf