Hon.-Prof. Joachim Gottberg

1Tel: 0331.6202-211

Born in Düsseldorf on February 1, 1952, Joachim von Gottberg studied German Studies and Theology in Bonn to become a teacher. In 1978, he established and became head of the Lower Saxony State Office for Youth Protection (Niedersächsische Landesstelle für Jugendschutz). In 1985, he moved to Wiesbaden to work for the Voluntary Self-Regulation of the Movie Industry (FSK) as permanent representative of the Supreme Youth Protection Authorities of the Federal States (OLJB). Since April 1, 1994, he has been managing director of the Berlin-based Voluntary Self-Regulation of Television Association (FSF) that he established himself. Besides, he has been editor-in-chief of the tv diskurs journal, which is published by the FSF. Between 1999 and 2014, he was honorary vice president of the Children's Charity of Germany (DKHW). Von Gottberg has been visiting professor of Media and Communication Studies at Martin-Luther-Universität Halle/Wittenberg since 2015.  

Selected Publications (as Editor)

Gutes Fernsehen – Schlechtes Fernsehen!? Denkanstöße, Fakten und Tipps für Eltern und Erzieherinnen zum Thema Kinder und Fernsehen.
(eds.: Stefan Aufenanger, Dieter Baacke, Jürgen Lauffer, Renate Röllecke, Joachim von Gottberg)
Munich 1996

Kinder an der Fernbedienung. Konzepte und Kontroversen zum Kinderfilm und Kinderfernsehen.
(eds.: Joachim von Gottberg, Lothar Mikos, Dieter Wiedemann)
Berlin 1997

Der Krieg in den Medien
(eds.: Christian Büttner, Joachim von Gottberg, Verena Metze-Mangold)
Frankfurt 2004

Verlorene Werte? Medien und die Entwicklung von Ethik und Moral
(eds.: Elizabeth Prommer, Joachim von Gottberg)
Konstanz 2008

Werbung aus allen Richtungen. Crossmediale Marktstrategien als Herausforderung für den Jugendschutz
(eds.: Joachim von Gottberg, Roland Rosenstock)
Munich 2009

Selected Articles

Hypothesen mit konkreten Folgen. Medienwirkung und Jugendschutz
In: Kinder an die Fernbedienung
(eds.: Joachim von Gottberg, Lothar Mikos, Dieter Wiedemann)
Berlin 1997

Jugendschutz und Werbung
In: Kinderalltag und Werbung. Zwischen Manipulation und Faszination.
(eds.: Dorothee M. Meister, Uwe Sander)
Berlin 1997

Möglichkeiten und Grenzen der Institutionen des Jugendschutzes
in: Mediale Gewalt. Eine reale Bedrohung für Kinder?
(ed.: Susanne Bergmann)
Bielefeld 2000

Jugendliche Medienwelt – BRAVO im Umfeld anderer Medien
In: Sex und Zärtlichkeit
(eds.: Joachim Knoll, Elke Monssen – Engberding)
Bonn 2000

Medienwirkungen.
Dirk Füsting und Joachim von Gottberg
In: Handbuch Kriminalprävention
(ed.: Robert Northoff)Baden-Baden (1997) 2001

Rambo, der Jugendschutz und die demokratisch legitimierte Politik
In: Der Krieg in den Medien
(eds.: Christian Büttner, Joachim von Gottberg, Verena Metze-Mangold)
Frankfurt 2004

Der Jugendschutz, die Selbstkontrolle und die Medienkritik
In: Neue Kritik der Medienkritik
(eds.: Gerd Hallenberger, Jörg-Uwe Nieland)
Cologne 2005

Vom Fegefeuer zur öffentlichen Kontrolle
Pragmatische Werte-Diskurse und die Rolle der Medien

In: Die Medien im Kontext sozialer Selbstverständigung
(ed.: Klaus-Dieter Felsmann)
Munich 2007

Unterhaltung für eine pubertierende Gesellschaft
Plädoyer für einen entspannten Umgang mit der Medienfreiheit

In: Die Bedeutung der Unterhaltungsmedien für die Konstruktion des Politikbildes
(ed.: Klaus-Dieter Felsmann)
Munich 2010

Ausländisches Filmzensur- und Jungendschutzrecht
In: Handbuch des Film-, Fernseh- und Videorechts(5th Edition, 2011)
(eds.: Holger von Hartlieb, Mathias Schwarz)
Munich 2011

Zur gesellschaftlichen Relevanz eines unterschätzten Genres
In:Gute Unterhaltung?! Qualität und Qualitäten der Fernsehunterhaltung
(ed.: Gerd Hallenberger)
Konstanz 2011

Der gesetzliche Jugendmedienschutz und seine Institutionen
In: EEO Enzyklopädie Erziehungswissenschaft Online
(eds.: Dorothee Meister, von Gross, Sander) (http://www.juventa.de/)
Weinheim 2012

Handlung erlaubt, Darstellung verboten: gelebte Sexualität, Pornografie und Jugendschutz
In: Pornografisierung von Gesellschaft
(eds.: Martina Schuegraf, Angela Tillmann)
Konstanz 2012

Echt oder erfunden? Das Verhältnis von Realität und Fiktion in der medienpädagogischen Arbeit
In: Dieter Baacke Preis – Handbuch 8/Aktiv und kreativ medialen Risiken begegnen. Medienpädagogische Konzepte und Perspektiven
(eds.: Jürgen Lauffer, Renate Röllecke)
Munich 2013

Starre Regeln für flexible Medien. Für den zukünftigen Jugendschutz fehlt es an Mut und Ideen
In: Evolution der Medien - Das Ringen um Kontinuität, Festschrift zu Ehren von Professor Wolfgang Thaenert
(eds.: Norbert Holzer, Stephan Ory, Winfried Engel)
Baden-Baden 2013

Abstoßend und doch attraktiv. Von der Lust an Gewaltdarstellungen und deren mögliche Wirkung
In: Medien Konkret. Magazin für die Pädagogische Praxis/ Sex & Crime - Medienpädagogik zwischen Lust und Grauen (2013)
Cologne 2013

Gesetzlicher Kinder- und Jugendschutz im Medienbereich
In: Handbuch Kinder und Medien
(eds.: Angela Tillmann, Sandra Fleischer, Kai-Uwe Hugger)
Wiesbaden 2014

Jugendmedienschutz (ohne Strafrecht)
In: Medienrecht Praxishandbuch, Bd.4, Rundfunk- und Presserecht/Veranstaltungsrecht/Schutz von Persönlichkeitsrechten (3rd Edition)
(ed.: Artur-Axel Wandtke)
Berlin/Boston 2014

Emotionen und Wertebildung. Wie Medien unser moralisches Urteilsvermögen steuern.
In: Sichtbares und Unsichtbares
(eds.: Knut Berner, Friederike Faß)
Münster 2014

Auf dem Weg in die grenzenlose Medienfreiheit. Jugendschutz in einem veränderten medialen und politischen Umfeld
In: Fernsehen: Europäische Perspektiven. Festschrift Prof. Dr. Lothar Mikos
(eds.: Susanne Eichner, Elizabeth Prommer)
Konstanz 2014

Die Darstellung sexueller Gewalt. Rechtliche Grenzen im Strafrecht und Jugendschutzrecht
In: Sexuelle Gewalt im Film
(ed.: Jochem Kotthaus)
Weinheim/Basel 2015

Toleranz als Botschaft. Wie Medien die Sexualethik verändern
In: Sexualpädagogik kontrovers
(eds.: Anja Henningsen, Elisabeth Tuider, Stefan Timmermanns)
Weinheim 2016