Dr. Ilka Brombach



Dr. Ilka Brombach

1Room 1313Tel: 0331.6202-793Send an E-Mail

Ilka Brombach, geboren 1969 in Berlin, studierte Filmwissenschaft und Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft an der Freien Universität Berlin. Sie promovierte an der Freien Universität Berlin und war dort wissenschaftliche Mitarbeiterin am SFB 626, im Projekt „Die Politik des Ästhetischen im westeuropäischen Kino“. Derzeit wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF im DFG-Forschungsprojekt „Regionale Filmkultur in Brandenburg“ mit einem Teilprojekt zum HFF-Studentenfilmarchiv. Außerdem leitet sie seit 2017 moving history – Festival des historischen Films.

FACHGEBIET

Film- und Medienwissenschaft

LEHR- UND FORSCHUNGSINTERESSEN

  • Filmhochschulen und Filmkultur
  • Geschichtsfilme und Erinnerungskultur
  • Filmgeschichte und Ästhetik

FILME/PROJEKTE/PUBLIKATIONEN

Publikationen (Auswahl)

  • Ilka Brombach (Hg.): Babelsberger Freiheiten. Filme der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ 1957 – 1990, 2 DVDs, Berlin: absolut Medien (erscheint September 2018).
  • Ilka Brombach (Hg.): Über Christian Petzold, Berlin: Verlag Vorwerk 8 (erscheint Mai 2018).
  • Ilka Brombach: Dokumente III: Die Auswirkungen des 11. Plenums auf die Filmhochschule Babelsberg. In: Betz, Connie; Pattis, Julia; Rother, Rainer (Hrsg.): Deutschland 1966: Filmische Perspektiven in Ost und West, Berlin: Bertz + Fischer Verlag 2016.
  • Ilka Brombach: Eine offene Geschichte des Kinos - Alexander Kluge, Rainer Werner Fassbinder, Wim Wenders, Christian Petzold, Thomas Arslan, Michael Haneke. Filmlektüren mit Jaques Rancière, Berlin: Verlag Vorwerk 8 2014.
  • Ilka Brombach (Hg.) (gemeinsam mit Dirk Setton und Cornelia Temesvári): ‚Ästhetisierung'. Der Streit um das Ästhetische in Politik, Religion und Erkenntnis, Zürich/Berlin: Diaphanes 2010.
  • Ilka Brombach (Hg.): Hartmut Bitomsky: Kinowahrheit. Texte über Kino und Wirklichkeit, Berlin: Verlag Vorwerk 8 2002.