Masterclass

MASTERCLASS: Jürgen Böttcher & Hans-Dieter Grabe

Datum / Dauer:
25. - 26. Januar 2019
Ort:
Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF
Marlene-Dietrich-Allee 11
14482 Potsdam

Jürgen Böttcher und Hans-Dieter Grabe gehören zu den bedeutendsten deutschen Regisseuren ihrer Generation. Nach dem Studium an der damals neu gegründeten Babelsberger Filmhochschule trennten sich ihre Wege und sie entwickelten ihr jeweiliges Werk vor dem Hintergrund der unterschiedlichen Gesellschaftsordnungen in Ost und West: Böttcher begann im DEFA-Studio für Dokumentarfilme und wurde dort zum wichtigsten Regisseur der DDR. Grabe verließ noch vor dem Diplom illegal die DDR und schuf als Redakteur beim ZDF über vier Jahrzehnte gesellschaftspolitische, zeitgeschichtliche und sehr persönliche Dokumentarfilme. Die intensive Auseinandersetzung mit Fragen des politischen Inhalts und der filmischen Form, das Bemühen um eine eigene Haltung – auch gegen Widerstände, prägten ihre Studienzeit und ihr folgendes Schaffen.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, es sind allerdings noch Plätze frei. Anmeldung unter i.brombach(at)filmuniversitaet.de

 

Fr, 25.01.2019, 10:00 – 18:00 Uhr, Kino 1101

JÜRGEN  BÖTTCHER

10:00 Uhr
Peter Badel, Ilka Brombach: Begrüßung, Einführung

10:20 Uhr
Filmausschnitte, Jürgen Böttcher und Hans-Dieter Grabe: Studium an der Deutschen Hochschule für Filmkunst, 1955 – 1959/60

11:00 Uhr
Film und Gespräch
DREI VON VIELEN
Jürgen Böttcher, DDR 1961/88, 33’, DEFA, Dok

12:00 Uhr
Mittagspause

13:30 Uhr
Film und Gespräch
JAHRGANG 45
Jürgen Böttcher, DDR 1965/66, 94’, DEFA, Spiel

15:30 Uhr
Pause

16:00 Uhr
Film und Gespräch
RANGIERER
Jürgen Böttcher, DDR 1984, 22’, DEFA, Dok

17: 00 Uhr
Film und Gespräch
FRAU AM KLAVICHORD
Jürgen Böttcher, DDR 1981, 16’, DEFA, Experimental

 

Sa, 26.01.2019, 10:00 – 18:00 Uhr, Kino 1101
HANS-DIETER  GRABE

10:00 Uhr
Peter Badel, Ilka Brombach: Einführung

10:20 Uhr
Film und Gespräch
MENDEL SCHAINFELDS ZWEITE REISE NACH DEUTSCHLAND
Hans-Dieter Grabe, BRD 1972, 43’, ZDF, Dok

11:40 Uhr
Film und Gespräch
ES GIBT SCHWIERIGE VATERLÄNDER, EINS DAVON IST DEUTSCHLAND Gustav Heinemann in Holland, Dänemark, Norwegen
Hans-Dieter Grabe, BRD 1970, 44’, ZDF, Dok

13:00 Uhr
Mittagspause, im Flyer

14:30 Uhr
Film und Gespräch
NUR LEICHTE KÄMPFE IM RAUM DA NANG
Hans-Dieter Grabe, BRD 1970, 44’, ZDF, Dok

15:30 Uhr
Pause

15:50 Uhr
Film und Gespräch
DO SANH – DER LETZTE FILM
Hans-Dieter Grabe, BRD 1998, 99’, ZDF, Dok