Ausstellung

„Verborgene Schätze – Die Kleinen Fächer in Brandenburg“

Die sogenannten „Kleinen (Studien-)Fächer“ sind ein vergleichsweise selten sichtbarer, aber essentieller Bestandteil der deutschen Hochschullandschaft. Als „verborgene Schätze“ leisten sie durch ihre Lehre und Forschung sowie durch starken Wissens- und Technologietransfer substanzielle Beiträge zur gesellschaftlichen Entwicklung und Vielfalt.

Datum / Dauer:
26. Oktober 2019
Zeit:
12:00 - 14:00
Ort:
WIS – Wissenschaftsetage im Bildungsforum
Am Kanal 47
14467 Potsdam
Anmeldung bis :
23.10.2019
 (öffnet Vergrößerung des Bildes)

Die gemeinsam von der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF und dem Verein proWissen Potsdam konzipierte Ausstellung präsentiert Ausstellungsplakate und vier Kurzfilme von und über 14 „Kleine Fächer“ in Brandenburg, sie informiert über Transfer- und Forschungsaktivitäten der Studienfächer und zeigt Interessierten vielfältige Studienmöglichkeiten auf. Die Konzept- sowie Stoffentwicklung für die vier Kurzfilme erfolgte in der ersten Hälfte des Sommersemesters 2019 im Studiengang Digitale Medienkultur (Dozent: Dr. André Nebe). Die Realisierung der konzipierten Kurzformate zu den Fächern Denkmalkunde, Eisenbahnwesen, Jüdische Studien und Filmwissenschaften wird aktuell von dem Alumni-Produktionsunternehmen FastLane Films GmbH unter Mitwirkung der beteiligten DMK-Studierenden durchgeführt. Die vier Filme werden im Rahmen der Ausstellung erstmals öffentlich präsentiert. Im Anschluss erfolgt eine Ausstrahlung in der RBB-Wissenszeit. 


Die Ausstellung ist Teil des vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg (MWFK) geförderten Projekts der Filmuniversität „Verborgene Schätze – Die Kleinen Fächer in Brandenburg – Vielfalt für die Gesellschaft“.  Weitere Informationen zum gesamten Projekt finden Sie unter folgendem LINK.

Programm:
Begrüßung: Dr. Simone Leinkauf, Geschäftsführerin proWissen Potsdam e.V.
Grußworte: Tim Soltau, Projektleiter, Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF


Nach den Grußworten gibt es bei Sekt und Selters Gelegenheit, mit Vertreterinnen und Vertretern "Kleiner Fächer" ins Gespräch zu kommen.

Um Anmeldung wird bis zum 23. Oktober gebeten unter: t.soltau(at)filmuniversitaet.de

Die Veranstaltung ist öffentlich und die Einladung darf sehr gerne geteilt werden.