Antje Stanko



 Antje Stanko

Lehrbeauftragte für Film- und Fernsehproduktion

1964 in Nordrheinwestfalen geboren begann ich 1984 mit dem Studium der Wirtschaftswissenschaften und Jura. Schon während meines Studiums arbeitete ich in der Produktion von Dokumentar-, TV-Produktionen mit.
Mein Studium, das ich aufgrund meines beruflichen Erfolges nicht zu Ende geführt habe, hat es mir leicht gemacht, kaufmännische und rechtliche Aspekte der Produktionsarbeit zu berücksichtigen und betriebswirtschaftliche Punkte der Kosten- und Leistungsrechnung sowie der „Chain of titel“ in meine Arbeit einfließen zu lassen.
1989 wurde ich als Autorin beim WDR in Köln verpflichtet. Ab 1990 wechselte ich in das Produktionsdepartment und verantwortete zahlreiche Produktionen im Bereich Musik, Magazin, Talkshow, Dokumentation und Feature. 1992 bot RTL mit diversen Unterhaltungs- Reise- und Musikformaten einen spannenden Arbeitsbereich.
1993 blieb ich der RTL Group erhalten und wurde in der Gründungsphase von VOX mit dem Aufbau der Produktionsstruktur in der Postproduktion und dem damit verbundenen Human Ressource Management betraut.
Die Grundy Ufa in Berlin bot mir die Chance ein Daily Format in Köln aufzubauen. 1994 war das „Unter Uns“. Bei Studio Hamburg Produktion verantwortete ich unter Charly Schöps 1996 meine erste Kinoproduktion. Weitere Fiction-Produktionen schlossen sich an.
1998 wechselte ich, wieder als Produktionsleiterin, zu Endemol Entertainment GmbH und verantwortetet verschiedene TV-Formate, den ersten „Domino-Day“ und diverse Showformate u.a. „Nur die Liebe zählt“.
Im August 2010 wechselte ich als Herstellungsleiterin nach Wien und betreute verschiedene Animationsformate, Kinderfilme und Dokumentationen. Die Dreharbeiten der Dokumentation fanden u.a. auf dem afrikanischen Kontinent statt.
Seit 2013 bin ich als Medienconsultant tätig und unterstützt Produzenten und Kreative im Kalkulations-Produktionsplanungs- und Verhandlungsprozess. Seit 1998 habe ich mir ein Netzwerk von privaten und öffentlich-rechtlichen Sendern sowie nationalen und internationalen Produzenten aufgebaut und betreue fiktionalen Formate und non-fiktionale Formate von der Daily über Dokumentationen, wöchentliche Serien und Reihen bis hin zu TV-Movies und Eventproduktionen.
Seit 2008 bin ich ergänzend für den Themenbereich Controlling, FGF, Drehbuchauswertung, Kalkulations- und Kostenstanderstellung für Fiction/Non-Fiction als freie Dozentin unter anderem an Filmakademie Baden-Württemberg GmbH, HMS Hamburg Media School GmbH, Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF und der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin GmbH tätig.
Meine fundierten Kenntnisse und Erfahrungen im kaufmännischen Bereich, das Verständnis für die künstlerischen Bedürfnisse und technischen Erfordernisse, führen zu einer ergebnisverantwortlichen Umsetzung und dem herausfordernden „best of both worlds“.