Prof. Ariunsaichan Dawaachu


Prof.
 Ariunsaichan Dawaachu

1Raum 2422Tel: 0331.6202-352E-Mail schreiben

Ariunsaichan (Agi) Dawaachu ist einer der erfolgreichsten Szenenbildner Deutschlands. Er wurde 1967 in Ulaanbaatar, Mongolei, geboren. Dort studierte er Fotografie und schloss 1986 mit Bestnote und Diplom ab. Danach kam er in die DDR, zunächst nach Leipzig, um Deutsch zu lernen und später nach Dresden an die Hochschule für Bildende Künste, um Bühnenbildner zu werden. 1991 nahm er dann an der ehemaligen HFF "Konrad Wolf" sein Szenografiestudium auf. Als Diplom-Szenenbildner erhielt er 1996/97 das Alfred-Hirschmeier-Stipendium der Akademie der Künste. Von 1998 bis 2004 sammelte Agi Dawaachu als künstlerischer Mitarbeiter der Filmuniversität Erfahrungen in der Lehre. Er ist Mitglied der Jungen Akademie und seit 2005 der Deutschen Filmakademie. Dawaachu sieht den Schwerpunkt seiner szenenbildnerischen Tätigkeit in der konzeptionellen Arbeit. Oft entwickelt er seine Bilderwelt nach bloßen thematischen Vorgaben. Szenen und Vorgänge werden erst später erarbeitet. Seine Bilderwelt wirkt dann wie ein Katalysator und inspiriert Autoren, Regie und Kamera.
Agi Dawaachu bekleidet seit April 2010 eine halbe Professur im Studiengang Szenografie der HFF.

FACHGEBIET

Szenografie

FILME/PROJEKTE/PUBLIKATIONEN (Auswahl)

  • Stella und der Stern des Orients, Kinderfilm, R: Erna Schmidt, 2008
  • 12 heißt: Ich liebe dich, TV-Film, R: Connie Walter, 2007
  • Ein Verlockendes Angebot, TV-Film, R: Tim Trageser, 2007
  • Es war Mord und ein Dorf schweigt, TV-Film, R: Jorgo Papavassiliou, 2006
  • Ein Goldfisch unter Haien, Kinofilm, R: Marc-Andreas Bochert, 2004
  • Blindgänger, Kinderfilm, R: Bernd Sahling, 2004
  • Liebesluder, Kinofilm, R: Detlev Buck, 2000