Hanno Kunow

1Raum 2430Tel: 0331.6202-335E-Mail schreiben

Akademischer Mitarbeiter im Studiengang Cinematography

Hanno Moritz Kunow absolvierte eine Ausbildung zum Fotografen,die er 1993 abschloss. Im Jahr 2000 begann er sein Studium an der Filmuniversität und erhielt 2006 sein Diplom als Kameramann. Seit 2005 arbeitet er als freiberuflicher Kameramann, als Fotograf, als Colorist und Filmscan-Operator. Die erste Tätigkeit als Dozent erfolgte im Jahr 2009 und 2011 folgte die erste Anstellung als akademischer Mitarbeiter an der Filmuniversität Babelsberg.

FACHGEBIET

Künstlerische Kameraarbeit, Anloge und digitale Fotografie, Digitale Bildbearbeitung (Color Grading)

Künstlerische Projekte, Forschungsprojekte

  • 2015 HEIMAT.Film | Zehn kurze Filme über ein Gefühl (Kooperation der Filmuniversität mit dem rbb)
  • 2014 “Get your own Picture” – Masterclass in Datca/ Türkei in Kooperation mit Erasmus+ Youth Exchange
  • 2014 Konrads Junge Wölfe | Sechzig Jahre in sechzig Minuten (Kooperation der Filmuniversität mit dem rbb)
  • 2012 “Small changes - slight surprises” - Dokumentarfilm-Masterclass im Cinema Jenin (Palästina) in Kooperation mit dem Goethe-Institut Ramallah

Ausgewählte Filme:

  • 2015 90 Grad Nord, Kurzspielfilm 20min K17 Films, Regie: Detsky Graffam
  • 2014 Lehrer werden über Nacht, Reportage 30min ZDF, Herrmannfilm, Regie: Johannes Nichelmann
  • 2013 Die Hacker und die Syrer, Reportage 30min ARD, Herrmannfilm, Regie: Johannes Nichelmann
  • 2012 Fahrschule für Angsthasen, Reportage 30min RBB, Herrmannfilm, Regie: Konrad Herrmann & Alia Barwig
  • 2011 Zeitreise nach Pergamon, Reportage 30min RBB, Herrmannfilm, Regie: Konrad Herrmann
  • 2010 Fernes Land, Spielfilm 90min ZDF - das kleine Fernsehspiel, Neufilm, Regie: Kanwal Sethi
  • 2009 Militärzauberer im Kosovo, Dokumentarfilm 60min 3SAT, Regie: Stella Tinbergen
  • 2008 Generation Model, Dokumentarfilm 90min ZDF - das kleine Fernsehspiel, Credofilm, Regie: Anne-Kristin Jahn
  • 2007 Grenzland, Kurzspielfilm 20min, Förderpreis der Robert-Bosch-Stiftung, Traces GbR, Regie: Nicole Volpert

Preise:

  • nominiert für den Europäischen Filmpreis 2016 mit dem Spielfilm “90 Grad Nord”
  • Rom, InTe Cinema Film Festival 2016, Hauptpreis Best Fiction für den Spielfilm “90 Grad Nord”
  • Busan (Südkorea) International Short Fest 2016, Cinephile Award für den Spielfilm “90 Grad Nord”
  • Budapest Short Film Festival 2015, BUSHO in Silber für den Spielfilm “90 Grad Nord”
  • 35. Grenzland Filmtage Selb 2012 - Publikumspreis für den Spielfilm „Fernes Land“
  • Festival de Cine de Ourense, Spanien 2005: Gewinner des Calpurnia Prize für „Der irrationale Rest“ als bester Dokumentarfilm
  • Berlinale 2005: Don-Quichote-Preis der Fédération Internationale des Ciné-Clubs für den Dokumentarfilm „Der irrationale Rest”