Prof. Marlis Roth


Prof.
 Marlis Roth

Professorin für Künstlerische Montage / Nonlineare Formen

1Raum 4413Tel: 0331.6202-363E-Mail schreiben

Filmstudium an der Hochschule für bildende Künste Hamburg in der Experimentalfilmklasse bei Rüdiger Neumann sowie der Spielfilmklasse bei Elfi Mikesch. Arbeit als Freie Film und Fernsehschaffende seit 1991, Filme und Installationen seit 1989. Seit 1997 in der Lehre an Filmhochschulen und Universitäten tätig. Marlis Roth ist seit April 2009 Professorin im Studiengang Montage der Filmuniversität.

Fachgebiet

  • Bewegtbildinstallationen und Montagetheorie

Forschungsschwerpunkte

  • Nonverbale Analyseformen
  • Innerbildliche Montage

Projekte (Auswahl)

  • „Fries“, 3-Kanal-Videoinstallation, Château Monboucher, Frankreich (2016)
  • „Honeysuckle“, 5-Kanal-Videoinstallation, Localize-Festival, Konrad-Wolf-Allee, Potsdam (2015)
  • „Herning Boot“, 1-Kanal-Videoinstallation, Bootshaus Spreeacker, Berlin (2014)
  • „Montagepapier 2“, Print, anlässlich der Tagung „Montage, Experiment, Reflexion“, HFF Potsdam (2013)
  • „Syntopia“, 3-Kanal-Videoinstallation, Syntopischer Salon, Berlin Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Potsdam (2012)
  • „Bumbalak‘s Sway“, Haus, 3-Kanal-Videoinstallationen, Collegium Hungaricum Berlin (2011)
  • „Tallinn Houses“, Installation, Studio Eesti Kunstnike Liit, Tallinn, Estland (2010)
  • „Eg hef seð myndir...“, Videoinstallation, Ausstellungsbeteiligung, Korpulfsstadir Reykjavik, Island (2007)
  • „Im Kampf für Recht und Gerechtigkeit“, Videoinstallation im öffentlichen Raum, Berlin-Neukölln, Richardstraße (2007)
  • „7 Vorschläge zur Positionierung“, Videoinstallation, Ausstellungsbeteiligung in: ”polished”, Kunstraum Kreuzberg Bethanien, Berlin (2005)
  • „Wintermatten“, Installation im öffentlichen Raum, Krems, Niederösterreich (2002/03)

 

Weitere Informationen:

Website Marlis Roth