Oliver Hanley



 Oliver Hanley

Akademischer Mitarbeiter

1Raum 1316Tel: 0331 6202.290E-Mail schreiben

Geboren 1984 in Belfast, Nord Irland. 2002-2005 Bachelorstudium der Filmwissenschaft an der University of Kent, Canterbury, Großbritannien. 2006-2008 Masterstudium in „Preservation and Presentation of the Moving Image“ (Erhaltung und Präsentation von bewegten Bildern) an der Universiteit van Amsterdam. 2007-2008 Praktikum im Deutschen Filminstitut – DIF in Frankfurt am Main, dort Mitarbeit im Filmarchiv (u.a. an Restaurierungs- und DVD-Projekten). Sommer 2008 Teilnahme an der Film Restoration Summer School / FIAF Summer School in Bologna, Italien. 2008-2011 Projektmitarbeiter in der Deutschen Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen in Berlin u.a. für die multimediale Online-Dokumentation verschollener Filme (lost-films.eu), am Internet-Archiv privater Foto- und Filmdokumente aus der Wendezeit 1989/90 (wir-waren-so-frei.de) sowie als Medienbearbeiter für die Programmgalerie der ständigen Ausstellung und für zahlreiche Sonderausstellungen. 2011-2016 wissenschaftlicher Mitarbeiter im Österreichischen Filmmuseum, Wien, dort u.a. als Herausgeber von DVD- und Online-Video-Publikationen sowie als Kurator von Restaurierungs- und Digitalisierungsprojekten tätig. Seit Dezember 2016 akademischer Mitarbeiter im Masterstudiengang Filmkulturerbe der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF und – ab Wintersemester 2018/19 nach Beschluss einer Kooperationsvereinbarung zwischen den beiden Hochschulen – Dozent im Bachelorstudiengang Konservierung/Restaurierung/Grabungstechnik sowie im darauf aufbauenden Masterstudiengang an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin.

Lehrveranstaltungen WS 2019/20

  • ANALOG | DIGITAL. Das Filmerbe zwischen Vergangenheit und Zukunft
  • Das Rohmaterial der (Film)geschichte. Eine Einführung in die medienhistorische Quellenkunde

Vergangene Lehrveranstaltungen

  • ANALOG | DIGITAL. Das Filmerbe zwischen Vergangenheit und Zukunft (WS 2017/18, WS 2018/19)
  • Das Rohmaterial der (Film)geschichte. Eine Einführung in die medienhistorische Quellenkunde (WS 2017/18, WS 2018/19)
  • Archivmaterial. Dokumentarische und künstlerische Footage-Strategien (mit Prof. Dr. Chris Wahl) (SS 2018)
  • Lebendiges Filmerbe (SS 2017)
  • Medienhistorische Quellenkunde (SS 2017)
  • Digitale Umgebungen von Filmkulturerbe (WS 2016/17)

Projekte & Veranstaltungen (Auswahl)

Details zu weiteren Veranstaltungen befinden sich auf der entsprechenden Unterseite der Studiengangsseite Filmkulturerbe

Vorträge & Publikationen

Weitere Betätigungen