Yoliswa von Dallwitz



 Yoliswa von Dallwitz

Vertreterin der Professur Cinematography Dokumentarfilm

1Raum 1425E-Mail schreiben

  • Studium: Rhodes University, Grahamstown, Südafrika, BA Fine Art Photography
  • Studium: Hochschule für Film und Fernsehen Konrad Wolf Potsdam Babelsberg, Diplom Kamerafrau
  • Arbeit als Kamerafrau bei Dokumentar- und Spielfilmen

Seit 2014 Lehrtätigkeit als Dozentin für Cinematography an der Filmuniversität Babelsberg, an der University of Malta, an der Hochschule der bildenden Künste in Saarbrücken.

Lehrgebiet

Cinematography

Künstlerische Projekte

siehe Filmografie: www.yoliswadallwitz.de 

Filme (Auswahl)

Kinospielfilm:

  • 2017 „Safari”, Regie: Rudi Gaul, Produktion: Rat Pack Filmproduktion
  • 2014 „Iona” , Regie: Scott Graham, Produktion: Margaret Matheson, Boudica Ltd mit dem BFI und Scottish Film Fund, mit Hanfgarn & Ufer Filmproduktion,
  • 2013 „Patong Girl”, Regie: Susanna Salonen, Produktion.: Hanfgarn & Ufer, ZDF Kleines Fernsehspiel
  • 2011 „Shell”, Regie : Scott Graham, Produktion: Margaret Matheson, Bard Entertainments Limited und David Smith, Brocken Spectre, Co-Produzent Flying Moon, ZDF
  • 2006 „Am Ende kommen Touristen”, Regie: Robert Thalheim, Produktion: 23/5 Filmproduktion (Hans Christian Schmid), ZDF Kleines Fernsehspiel (Christian Cloos)
  • 2004 „Sonja”, Regie: Kirsi Liimatainen, Produktion: HFF, MDR, BR
  • 2003 „Netto”, Regie: Robert Thalheim, Produktion: HFF, ZDF Kleines Fernsehspiel

Dokumentarfilm:

  • 2016 „Der Jungfrauenwahn”, Regie: Güner Balci, Produktion.: Hanfgarn & Ufer, ZDF Kleines Fernsehspiel, Arte & Nordmedia
  • 2012 „Die Arier“, Regie: Mo Asumang, Produktion.: Ufer & Hanfgarn, ZDF Kleines Fernsehspiel & Arte
  • 2012 „Man for a Day”, Regie: : Katarina Peters, Produktion.: Katarina Peters Filmproduktion, ZDF Kleines Fernsehspiel 
  • 2009 „Die neuen Nonnen von Moskau”, Regie: Beate Neumann, Produktion: Telekult GmbH, NDR, WDR und ARTE

Mitgliedschaft

Mitglied der deutschen und der europäischen Filmakademie

Auszeichnungen

  • Der Jungfrauenwahn
    • Nominierung Europäischer CIVIS Preis 2017
    • Bayerischer Fernsehpreis: bester Dokumentarfilm, Juni 2016
    • Juliane Bartel Medien Preis: bester Dokumentarfilm, November 2016
  • Iona
    • Film Festival de San Sebastian, Spanien 2015 / Sektion New Director
    • 33. Film Festival Turin 2015
    • Film Festival Hamburg, Sektion Europäische Kino-Koproduktionen, Oktober 2015
    • Achtung Berlin Film Festival 2016
    • Kinostart Großbritannien: 24.03.2016
  • Die Arier
    • Gewinner des deutschen Regiepreises Metropolis für besten Dokumentarfilm (09.11.2014)
    • Gewinner: Öngören Preis für Demokratie und Menschenrechte, Filmfestival Türkei-Deutschland (16.03.2014)
    • Gewinner: World Cinema Best Documentary Phoenix Filmfestival, USA (06.04.2014)
    • Gewinner: World Cinema Publikums Preis beim Phoenix Filmfestival, USA (06.04.2014)
    • Nominierung der ökumenischen Jury beim Achtung Berlin Film Festival (April 2014)
    • World Cinema Publikumspreis beim Phoenix Filmfestival, USA (06.04.2014)
    • Variety Preis beim Filmkunstfest MV 2014
    • 1. Preis: beste Reportage beim 12. Quotenmeter-Fernsehpreis, 31.08.2015
    • Magnolia Award beim 17. internationalen Shanghai Film Festival 2014
    • Nominierung für den PRIX EUROPA 2014
    • Nominierung für den Grimme Preis 2015
  • Patong Girl
    • Grimme-Preis bester Spielfilm 2016
    • Lobende Erwähnung beim Kinofest Lünen 2014
  • Dienstags ein Held sein
    • Zweiter Preis beim Chicago International Children´s Film Festival 2012, Sektion: Live-action Television Program
  • Shell
    • Bester Film (20.000 €) beim Spielfilmwettbewerb des 30. Torino Film Festival 2012
    • Nominierung für das außerordentliche Debüt von Scott Graham beim BAFTA! 2014
    • Nominierung für UK Critics‘ Circle Breakthrough Award
  • Native Son
    • Premiere: Internationales Filmfest Cannes 2010, Semaine de la Critique
    • Preis für die beste Kamera beim FujiFilm Shorts Awards in London 2010 aus über 100 Einreichungen
  • Der Störfall – Was geschah wirklich in den AKWs von Vattenfall?
    • Medienpreis 2008 der Deutschen Umwelthilfe
  • Am Ende kommen Touristen
    • Sonderpreis das Eberhard-Fechner-Förderstipendium der VG Bild-Kunst im Rahmen des Grimme-Preises 2011
    • Nominierung für den Deutschen Filmpreis 2008 als bester Spielfilm (Nominierungsgelder: 250.000 Euro)
    • Förderpreis Deutscher Film als Bester männlicher Schauspieler für Alexander Fehling, und Nominierungen zum Förderpreis Deutscher Film für Beste Regie und Bestes Drehbuch für Robert Thalheim; Verleihung im Rahmen des 25. Filmfest München am 27. Juni 2007 in München
    • 18. Festival International du Film d’Histoire de Pessac (Wettbewerb); 20. – 26. 11.08, Bordeaux, Bester Film in der Kategorie Spielfilm
    • VGF-Nachwuchsproduzentenpreis für Britta Knöller und Hans-Christian Schmid; Verleihung im Rahmen des Bayerischen Filmpreises am 18. Januar 2008 in München
    • Kunstpreis Berlin – Jubiläumsstiftung 1848/1948 für das Jahr 2008 an Robert Thalheim auf dem Gebiet Film- und Medienkunst; Verleihung am 18. März 2008 in der Akademie der Künste in Berlin
  • Sonja
    • Findlingspreis beim Filmkunstfest Schwerin 2006
    • Best Foreign Full Length Film / Best Actress beim 8th Panorama of Indep. Film Makers T.U.C.TH. 2006
    • Special Mention der Grand Jury Miami International Film Festival 2007
    • Special Mention der Church Jury BUFF Film Festival 2007
    • Special Mention, Foreign Full Length Film, New York LGBT Film Festival, USA 2007
  • Netto
    • Max Ophüls Filmfestival Saarbrücken 05, Förderpreis Langfilm
    • Berlinale 05: Reihe: Perspektive Deutsches Kino: Preis: Dialogue en perspective
    • 15. FilmKunstFest Schwerin: Förderpreis der DEFA-Stiftung
    • Filmkunstpreis 2005, Festival des deutschen Films im Rhein-Neckar-Dreieck, 30. Juni -10. Juli 2005 in Ludwigshafen: Gewinner des mit 50.000 Euro dotierten Filmkunstpreises für den besten deutschen Film des Jahres
    • Best Fiction Script, Prix Europa 2005, 15.-22. Oktober 2005 in Berlin, Prix Genève-Europe
    • Preis des Deutsch-Französischen Jugendwerkes DFJW, 2004 Festival des Deutschen Films, 12.-18. Oktober 2005 in Paris, Frankreich
    • Preis der deutschen Filmkritik Bestes Spielfilmdebüt 2005
    • Nominiert für die beste darstellerische Leistung für den Hauptdarsteller Milan Peschel beim Deutscher Filmpreis 2006, Preisverleihung am 12. Mai 2006 in Berlin
    • Signis Preis, Festival Internacional de Cine de Valdivia, 25. August – 1. September 2006 in Valdivia, Chile
    • Nominierung für den 43. Adolf-Grimme-Preis 2007 für den Wettbewerb Fiktion
  • Tramp Tango
    • Best international short film at the International Film Festival Los Angeles, USA
  • Zeit ohne Eltern
    • Robert-Geisendörfer-Preis 2007
  • Texas Kabul
    • Nominierung für den Adolf Grimme Preis 2005

 

Weitere Informationen

Website: www.yoliswadallwitz.de

Tel: 0173-3002246