Bewerbung

Wir freuen uns, dass Sie sich für ein Studium an unserer Universität interessieren. Informieren Sie sich hier über den Bewerbungsablauf sowie einzureichende Dokumente und Arbeitsproben.

Haben Sie Fragen zur Bewerbung?

Melden Sie sich beim Studiengangsbüro - wir beraten Sie gern!

Die Bewerbung besteht aus

  • der Einreichung schriftlicher Dokumente (Punkte 1.1.-1.7.),
  • einer Online-Bewerbung (Punkt 2),
  • und einer Eignungsprüfung (Punkt 5).

Bitte beachten Sie, dass Änderungen bzgl. der Bewerbungsfrist und des Verfahrens zur Feststellung der studiengangsbezogenen Eignung möglich sind. Deshalb empfehlen wir, sich regelmäßig auf dieser Website zu informieren.

Das Verfahren zur Feststellung der technologischen sowie künstlerischen Eignung gliedert sich in Vorauswahl und Eignungsprüfung und wird auf der Grundlage der jeweils gültigen Ordnungen und Satzungen der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF durchgeführt.

Bewerbungsfrist

Zulassungen finden 1 x jährlich zum Wintersemester statt. Die Bewerbungsfrist vom 01.02. bis 15.07.2018 ist eine Ausschlussfrist, d. h. entscheidend ist der Tag des Eingangs der Unterlagen, nicht der des Poststempels.

Bewerbungsablauf

1. Bewerbungsunterlagen vorbereiten

Die Bewerbungsunterlagen Punkt 1.1. - 1.7. werden von allen Bewerber*innen benötigt. Punkt 1.3. betrifft Sie nur, wenn Sie Ihre Hochschulzugangsberechtigung bzw. Ihren ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss im nicht-deutschsprachigen Ausland erworben haben und nicht im Besitz der deutschen Staatsbürgerschaft sind.

Wir bitten Sie, Ihre Bewerbungsunterlagen (ausgenommen die Arbeitsproben) in der nachfolgenden Reihenfolge mit Seitenzahlen versehen, in einem Klemmhefter (keine Spiral- oder sonstige feste Bindung) einzureichen.

1.1. Allgemeine Bewerbungsunterlagen

  • unterschriebenes Formular aus dem Online-Bewerbungsverfahren
  • Inhaltsverzeichnis (bitte auch die Arbeitsproben auflisten)
  • tabellarischer Lebenslauf 

1.2. Nachweis der Masterzugangsberechtigung

Wenn Sie Ihre Masterzugangsberechtigung (MZB) in Deutschland erworben haben, informieren Sie sich bitte über die benötigten Nachweise im Absatz "Deutsches Zeugnis". Falls Sie Ihren Abschluss außerhalb Deutschlands erworben haben, informieren Sie sich bitte unter "Ausländisches Zeugnis" über die einzureichenden Unterlagen.
Für den Master-Studiengang Creative Technologies gelten die Bestimmungen des BbgHG § 9 Abs. 5-6.

Deutsches Zeugnis: 

Bitte reichen Sie einen Nachweis (Zeugniskopie) über ein abgeschlossenes B.Sc.- oder B.A.-Studium oder einen vergleichbaren Abschluss in Medieninformatik, Informatik, Medientechnologien, Medientechnik oder einen vergleichbaren Studiengang ein. 

Für den Fall, dass der Bachelorabschluss wegen Fehlens einzelner Prüfungsleistungen noch nicht vorliegt, reichen Sie bitte eine Bescheinigung des Prüfungsamtes Ihrer aktuellen Hochschule ein. Aus der Bescheinigung muss hervorgehen, dass aufgrund Ihrer bisherigen Prüfungsleistungen zu erwarten ist, dass Sie den Bachelorabschluss rechtzeitig vor Beginn des Masterstudiums erlangen werden.

Hinweis: Kenntnisse in Informatik und audiovisuellen Medienproduktionstechnologien sind nachzuweisen. 

Ausländisches Zeugnis:

Wenn Sie Ihre Masterzugangsberechtigung (MZB) im Ausland erworben haben, müssen Sie Ihre Zeugnisse vor der Bewerbung durch uni-assist e.V. prüfen und bewerten lassen. Die Bearbeitungszeit kann bis zu 6 Wochen betragen. Die Prüfung ist kostenpflichtig und muss vor Ende der Bewerbungsfrist abgeschlossen werden.

Weitere Informationen zum Ablauf der Zeugnisprüfung durch uni-assist finden Sie hier.

Hinweis:

  • Gilt auch dann, wenn Sie die deutsche Staatsbürgerschaft besitzen.
  • Für Bewerber*innen aus der Volksrepublik China, der Mongolei und der Sozialistischen Republik Vietnam gelten besondere Regelungen
  • Kenntnisse in Informatik und audiovisuellen Medienproduktionstechnologien sind nachzuweisen. 

1.3. Sprachnachweis Deutschkenntnisse

Wenn Sie Ihre Hochschulzugangsberechtigung an einer nicht deutschsprachigen Einrichtung erworben haben und nicht im Besitz der deutschen Staatsbürgerschaft sind, müssen Sie ausreichende deutsche Sprachkenntnisse mindestens auf dem Niveau DSH-1 bzw. ein äquivalentes Sprachzeugnis entsprechend des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen nachweisen. Fügen Sie Ihrer Bewerbung bitte eine Kopie Ihres Sprachzeugnisses bei.

Die anerkannten Sprachprüfungen für den Master-Studiengang Creative Technologies finden Sie hier.

Bitte beachten Sie:

Sollten Sie zum Ende der Bewerbungsfrist noch nicht über das geforderte Sprachzeugnis verfügen, dann informieren Sie sich hier.

1.4. Sprachnachweis Englischkenntnisse

Nachweis von Englischkenntnissen durch geeignete Tests, z. B.:

  • Internet-Based Test (TOEFL iBT) mit mindestens 83 Punkten
  • TOEFL Computer-Based Test (CBT) mit mindestens 220 Punkten
  • TOEFL Paper-Based Test (PBT) mit mindestens 560 Punkten
  • International English Language Testing System 
  • Academic Test (IELTS) mit mindestens Band 6.0 
  • Cambridge (ESOL) mit mindestens Certificate in Advanced English (CAE).

Hinweis: Bewerber*innen aus Ländern, in denen Englisch Amtssprache ist, sind vom Nachweis der Englischkenntnisse ausgenommen.

1.5. Praktische Erfahrungen

  • Insgesamt müssen mindestens 13 Wochen (zum Zeitpunkt der Bewerbung) an berufspraktischen Erfahrungen nachgewiesen werden. Hier zählen Anstellungen, freiberufliche Tätikeiten, Praktika, Volontariate und Positionen als studentische Hilfskraft.
  • Für jede Tätigkeit muss eine Bescheinigung oder ein Zeugnis (Original bzw. beglaubigte Kopie) der jeweiligen Firma oder Institution eingreicht werden.
  • Es müssen Art, Umfang und Qualität der Tätigkeiten jeweils ersichtlich werden.
  • Relevante Tätigkeiten sollten im Bereich der audiovisuellen Medienproduktion, (Medien-) Informatik oder Softwareentwicklung absolviert worden sein.
  • Bitte legen Sie auch die tabellarische Auflistung der berufspraktischen Erfahrungen (Formular) Ihren Unterlagen bei.

1.6. Projektarbeiten (Arbeitsproben)

Bitte reichen Sie eine Übersicht Ihrer Projektarbeiten ein, die uns einen ersten Eindruck über Ihre Kenntnisse, Erfahrungen und Interessen in dem Bereich der Creative Technologies vermittelt. Der folgende Leitfaden soll Sie bei der Erstellung der Übersicht unterstützen:

  • Dokumentation von Projekten aus den letzten 3 Jahren (max. 10 Seiten)
  • Bei allen genannten Projekten müssen Sie einen maßgeblichen Beitrag geleistet haben
  • Bitte erläutern Sie kurz pro Projekt inwiefern es sich auf einen, mehrere oder alle der folgenden Aspekte bezieht:
    • technische Konzeption und Softwareentwicklung
    • audio-visuelle Medienproduktion
    • wissenschaftliche und/oder künstlerische Forschung
  • Weiterführendes dokumentierendes Material, zum Beispiel Multimedia-Dateien und Codebeispiele sind ausddrücklich erwünscht (USB2- oder USB3-Stick mit Daten in gängigen Medienformaten). Filmmaterial darf eine Gesamtlänge von max. 15 Minuten nicht überschreiten.

1.7. Orientierungsprojekt (Arbeitsproben)

Im ersten Semester des Studiums dürfen Sie ein erstes eigenes medientechnologisches Projekt an der Filmuniversität realisieren.

Bitte reichen Sie eine erste Konzeptidee für das Orientierungsprojekt für einen Zeitraum von ca. sechs Monaten ein (max. eine Seite). Wenn Sie Fragen zu der an der Filmuni verfügbaren Technikausstattung haben, melden Sie sich gerne im Vorfeld bei uns und wir besprechen welches Equipment Sie für Ihr Projekt einplanen könnten.

2. Online bewerben

Alle Bewerber*innen für ein Bachelor- oder Masterstudium müssen sich online bei der Filmuniversität bewerben. Nutzen Sie hierfür bitte das Bewerbungsportal der Filmuniversität.

Sollten Sie über ein ausländisches Zeugnis verfügen und sich bereits bei uni-assist registriert und beworben haben, müssen Sie sich unabhängig davon zusätzlich über das Bewerbungsportal der Filmuniversität bewerben.

Beachten Sie bitte, dass für die Bewerbung eine Verwaltungsgebühr anfällt.

3. Bewerbungsunterlagen einreichen

Bitte versehen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen mit Ihrem Namen und Ihrer Bewerbernummer (aus dem Onlinebewerbungsportal). Senden Sie Ihre Unterlagen zusammen mit dem unterschriebenen Bewerbungsantrag (aus dem Onlinebewerbungsportal) und Ihren Arbeitsproben innerhalb der Bewerbungsfrist an:

Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF
Studiengang Creative Technologies 
Marlene-Dietrich-Allee 11
14482 Potsdam

Hinweise

  • Beachten Sie bitte, dass es sich bei der Bewerbungsfrist um eine Ausschlussfrist handelt. Entscheidend für einen fristgerechten Eingang ist nicht der Poststempel sondern das Eingangsdatum an der Filmuniversität.
  • Die persönliche Abgabe der Bewerbungsunterlagen ist montags bis freitags am Empfang/Poststelle möglich.
  • Postsendungen, bei deren Eingang eine Nachnahme- oder Zollgebühr verlangt wird, werden nicht entgegengenommen.
  • Bewerbungen, die unvollständig sind oder nicht fristgerecht eingehen oder für die die Bewerbungsgebühr nicht überwiesen wurde, werden für das Feststellungsverfahren nicht berücksichtigt.
  • Der Eingang der Bewerbung wird Ihnen schriftlich oder über das Online-Bewerbungsportal bestätigt. Wir bitten Sie von telefonischen Anfragen abzusehen.

4. Vorauswahl

Aufgrund der eingereichten Unterlagen entscheidet die Zulassungskommission, welche Bewerber*innen zur Eignungsprüfung zugelassen werden. Die Benachrichtigung erfolgt schriftlich.

5. Eignungsprüfung

Im Rahmen der Eignungsprüfung möchten wir Sie persönlich und Ihre Interessen und Kenntnisse kennenlernen.

Die Eignungsprüfung gliedert sich in schriftliche und praktische Fragestellungen und ein Gespräch. Mit der Einladung erhalten Sie auch Hinweise zur Vorbereitung.

Teil 1: Schriftlich
  • Persönliche Positionierung im Kontext von Technologie, künstlerisch-kreativer Gestaltung und Film
  • Fragen zu grundlegenden Kenntnissen im Bereich der Medieninformatik
Teil 2: Praktisch
  • Entwicklung eines technischen und kreativ-gestalterischen Konzeptes zu einer medientechnologischen Fragestellung
  • Präsentation und Analyse des entwickelten Konzeptes 
Teil 3: Mündlich
  • Präsentation und Stellungnahme der Bewerberin oder des Bewerbers zur ausgearbeiteten eingereichten Konzeptidee für das erste eigene medientechnologische Projekt und anschließende Diskussion
  • Fragen zur eigenen kreativ-gestalterischen Befähigung in Bezug auf auditive und/oder visuelle
    Medien
  • Fragen zu anwendungsorientierten, methodisch-technologischen Fachkenntnissen und Gestaltungsmitteln für audiovisuelle Medienprojekte
  • Diskussion zu wissenschaftlichen und/oder künstlerischen Forschungsfragen im Bereich der audiovisuellen Medien


Voraussetzung für die Teilnahme am 2. und 3. Teil ist das Bestehen des 1. Teils. Das Ergebnis der Eignungsprüfung wird spätestens 4 Wochen nach dem letzten Prüfungsteil schriftlich mitgeteilt.

Büro des Studiengangs

Fachspezifische Beratung